Dobrovolný svazek znojemských vinařkých obcí

Willkommen in Visnove

Über das Dorf Visnove

Der Name der Gemeinde wird von der tschechischen Bezeichnung der Sauerkirsche (visne) abgeleitet.

Die erste schriftliche Erwähnung der Ortschaft stammt aus dem Jahr 1234, als dort das Geschlecht des Jan und Matthias von Visnove wohnte. Bereits von 1253 gibt es Belege einer damaligen Kirche. In den Jahren 1529 – 1530 wurde Visnove das Marktrecht verliehen und es nahm als sein Siegel einen Hahn auf einem Giebel (das Wappen der Herren Visnovsky aus Petrovce) an. 1583, als die Geschichte der Gemeinde eng mit dem Geschlecht der Zahradecky aus Zahradek verbunden war, wurde das Wappen geteilt und das Zeichen der Zahradeckys hinzugefuegt. Jan Zahradecky hat sich vor allem in der Erneuerung der Kirche verdient gemacht. In der folgenden Zeit wechselte sich im Visnover Herrschaftshaus eine Reihe Besitzer ab. Erst 1836 ging der Sitz in die Hände des Grafen Spiegl über, in dessen Besitz er bis zum Ende des zweiten Weltkrieges blieb.

1796 wurde das ehemalige Kastell aus dem 16. Jahrhundert in ein Schloss im spätbarocken Stil umgebaut und 1831 modernisiert. Nach dem Krieg wurde eine landwirtschaftliche Genossenschaft gegründet, 1961 ein Gesundheitszentrum und 15 Jahre später ein Einkaufszentrum fertiggestellt, das bis heute genutzt wird. Des weiteren wurden ein Kindergarten, eine Grundschule, eine Sporthalle, eine Bibliothek erbaut und ein Kino, welches mittlerweile geschlossen ist. Nach und nach bekam die Gemeinde ihr heutiges Erscheinungsbild. Ausserdem wurden neue Wasserleitungen und ein Staubecken erbaut. Eine neue Riehenhaussiedlung wurde an das örtliche Strom- und Gasnetz angeschlossen. Zu den finanziell aufwendigsten Projekten gehörte die Erbauung eines Hauses mit Pflegedienst, der Austausch einer Reihe veralteter Wasserleitungen und der Austausch der Fenster im alten Schulgebäude.

Durch das Gemeindegebiet von Visnove führt auch der Winzer-Fahrradweg. Touristen, die zu uns finden, haben die Möglichkeit an einer Reihe von Aktivitäten im Gemeindeleben teilzunehmen, z.B. der tradtionellen Kirmes, an Karneval dem Maskenumzug oder der regionalen Weinmesse. Es ist möglich Weinkeller örtlicher Winzer zu besichtigen und an Weinproben teilzunehmen. Im Gemeindegebiet liegt das Wasserbecken Krety, das das Ziel zahlreicher Erholungssuchender und Fischer ist.