Dobrovolný svazek znojemských vinařkých obcí

Willkommen in Masovice

Über das Dorf Masovice

Es gibt schriftliche Belege zur Existenz der Ortschaft aus dem Jahr 1046. Seit 1991 gehört Masovice zum Nationalpark Thayatal ( tsch. Podyji ).Ende des Jahres 2000 wurde zufällig eine Reihe von archäologischen Funden entlang der Strasse zum Masovicer Steinbruch gemacht. Es wurde entschieden eine wissenschaftliche Untersuchung einzuleiten, die die Funde dokumentieren und die verschiedenen Objekte genauer datieren soll. Bisher wurde 30 Objekte aus unterschiedlichen Phasen der Urzeit untersucht.

Sehenswürdigkeiten der Gemeinde Masovice

Pfarrkirche des Heiligen Johannes des Täufers

Zur ältesten Dominanten der Gemeinde gehört die Kirche, die dem Heiligen Johannes dem Täufer geweiht ist. Die ersten Erwähnungen dieser Kirche stammen aus dem 13.Jh. Wie sie damals aussah, weiß man nicht. Auf jeden Fall wurde sie mehrmals umgebaut bevor sie die heutige Form bekam.

Engelmühle

Die ehemalige Renaissancemühle im Bachtal, die letzte verbliebene Mühle auf dem Gelände des Nationalparks Thayatal (NP Podyji).

Martersäule beim Schulgarten

Kleine Kapelle in der Gemeinde

Brunnen „Zur Samariterin“ – über dem Tal des Granicky-Bachs