Dobrovolný svazek znojemských vinařkých obcí

Willkommen in Kojetice na Moravě

Über das Dorf Kojetice

Den zugänglichen Quellen zufolge wurde Kojetice im 12. Jahrhundert gegründet. Bereits einige Zeit früher (ca. seit dem 11. Jahrhundert) stand dort bereits die Burg „Sadek“, eine Wachburg am Habsburger Weg, einem Handelsweg, der entlang von Überresten einer alten römischen Handelsstrasse entstanden ist. Am markantesten ist dort heute die St. Wenzelskapelle aus dem Jahr 1933.

Sehenswürdigkeiten der Gemeinde Kojetice

Schloss Sadek

Im Grunde genommen bekam Sadek das heutige Aussehen im 18. Jahrhundert, das Aussehen eines Renaissance-Barockschlosses, von einer großen Befestigung umschlossenen. Die Waldorfdynastie, die während ihres Schlossbesitzes das Schloss zum Grafstand machte, starb aber 1796 in männlicher Linie aus. Zum Erben wird Graf Frantisek Kajetan Chorynsky von Ledska, ein Malteserritter, dessen Wappen man bis heute oben dem dritten Tor sieht. Im Besitz der Dynastie Chorynsky, einer alten tschechischen Dynastie seit Ende des 15.Jahrhunderts in Mähren angesiedelt, blieb Sadek fast 150 Jahren. Dank ihrem Verdienst blieb das Schloss im guten Zustand, inklusive der reichen Sammlung, bis zum Ende des zweiten Weltkrieges. Nach dem zweiten Weltkrieg wurden die Besitzer gewaltsam ausquartiert. Das Objekt wurde zur Grundschule umgebaut und blieb es so bis heute.